Suchen Sie sich Ihre Traumreise in über 100 Angeboten
0 Merkliste
Angebot merken

Apfelblüte in der Normandie

Frühling im Land des Calvados

30.04. - 04.05.2025 (5 Tage)
  • Busreise ab/bis Düsseldorf, Wuppertal oder Krefeld
  • 4 Nächte im 3* Hotel Campanile Caen Est Mondeville
  • 4 x Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen als 3-Gang-Menü im Hotel oder in einem hotelnahen Restaurant
  • Stadtbesichtigung von Rouen
  • 3 x örtliche, deutschsprachige Ganztagesreiseleitung
  • Tagesausflug Ausflug an die Blumen- und Alabasterküste
  • Geführte Besichtigung der Destillerie „Palais Bénédictine“
  • Freie Besichtigung des Museums
  • Tagesausflug „Ländliche Idylle“ mit Lisieux
  • Besichtigung einer Käseherstellung inkl. Kostprobe
  • Besichtigung einer Calvados-Destillerie inkl. Kostprobe
  • Tagesausflug Landungsstrände und Bayeux
  • Besuch von Amiens
  • Örtliche Fremdenverkehrsabgabe
  • ALT & JUNG Reisebegleitung (ab 25 Pers.)
  • Reiseinformationen
  • Insolvenzschutz
ab 965,00 € 5 Tage im Doppelzimmer ab  p.P.

Apfelblüte in der Normandie

Frühling im Land des Calvados

Freuen Sie sich auf die ersten warmen Sonnenstrahlen zum Frühlingsbeginn an der normannischen Küste. Die Heimat des Calvados präsentiert sich im rosafarbenen Blütenkleid und hofft auf ein fruchtbares Apfeljahr. Wehrhafte Burganlagen, stolze Kathedralen und Abteien sind steinerne Zeugen einer kulturellen Blütezeit und laden Sie zur Besichtigung ein. Es gibt vieles zu entdecken....

1. Tag: Fachwerkgässchen in Rouen

Sie fahren zunächst über die Autobahn nach Rouen, der alten normannischen Hauptstadt, mit ihren vielen großartigen Sehenswürdigkeiten, wie dem alten Markt, auf dem einst die Jungfrau von Orléans ihr tragisches Ende fand, oder die Kathedrale Notre-Dame mit der höchsten Kirchturmspitze Frankreichs. Nach einer geführten Stadtbesichtigung fahren Sie weiter in den Raum Caen. (A)

2. Tag: Mondäne Seebäder, malerische Fischerorte und Alabasterküste

Kurze Besichtigung der mondänen Stadt Deauville und des malerischen Fischerorts Honfleur. Anschließend fahren Sie über die beeindruckende Schrägseilbrücke „Pont de Normandie“ an die Alabasterküste. Eine einmalige Landschaft von hohen, senkrecht ins Meer abfallenden Kreidefelsen, die unzählige Badestrände und Häfen überragen. Halten Sie u.a. in Étretat, deren von Meer und Wind ausgehöhlte Steilfelsen weltberühmt sind. Nicht weit von hier liegt Fécamp. Hier brauten die Mönche schon im 16. Jh. den berühmten Benediktinerlikör. Natürlich darf eine Brennereibesichtigung mit Verkostung des Likörs "Bénédictine" nicht fehlen. (F/A)

3. Tag: Ländliche Idylle bei Camembert und Calvados inkl. Lisieux

Berühmte Käsesorten wie Camembert, Livarot und Pont l'Évêque haben in der Region ihren Ursprung. Sehen Sie bei der Herstellung in einem Musterbetrieb zu. Ganze Apfelbaumhecken säumen Äcker und Wiesen. Kosten Sie den berühmten Calvados, der hier beheimatet ist. Die typische Holzbauweise der Bauernhöfe und Herrenhäuser wird Ihnen gefallen. Weiterfahrt nach Lisieux. Der weltberühmte Wallfahrtsort lädt zum Besuch der Basilika der heiligen Therese ein, welche Sie bei einer Führung bestaunen können. (F/A)

4. Tag: Alliierte Landungsstrände und William der Eroberer in Bayeux

Die Küste der unteren Normandie von der Mündung der Orne bis nach Cherbourg wurde im Juni 1944 Schauplatz des gigantischen Landungsunternehmens der Alliierten, das die Befreiung Frankreichs und Europas einleitete. Besuch des deutschen Soldatenfriedhofs La Cambe und des amerik. Friedhofs an der Küste Omaha Beach, die von den verlustreichen Kämpfen jener Tage zeugen. Auf dem Rückweg fahren Sie nach Bayeux. Die Türme der Kathedrale, Meisterwerke der normannischen Gotik, ragen aus der grünen Landschaft empor. Im Kulturzentrum der Stadt befindet sich der berühmte 70 m lange Wandteppich aus dem 11. Jh., der in 58 Szenen von der Eroberung Englands durch William dem Eroberer erzählt (Fakultativ – Eintritt vor Ort). (F/A)

5. Tag: Heimreise nach dem Frühstück mit Besuch von Amiens

Nach dem Frühstück verlassen Sie Caen und beginnen die Rückreise nach Deutschland. Unterwegs legen Sie einen Stopp in Amiens ein, das von der Somme durchflossen wird und für seine gotische Kathedrale und den mittelalterlichen Glockenturm bekannt ist. Geschäfte und Cafés säumen die schmalen Straßen des Quartier St. Leu und auf den Kanälen der Stadt treiben die schwimmenden Gärten ("Hortillonnages"). Gelegenheit zum Mittagessen, ehe Sie die Rückreise ab Ihren Heimatort fortsetzen. (F)

Inkludierte Leistungen:

  • Busreise ab/bis Düsseldorf, Wuppertal oder Krefeld
  • 4 Nächte im 3* Hotel Campanile Caen Est Mondeville
  • 4 x Frühstücksbuffet
  • 4 x Abendessen als 3-Gang-Menü im Hotel oder in einem hotelnahen Restaurant
  • Stadtbesichtigung von Rouen
  • 3 x örtliche, deutschsprachige Ganztagesreiseleitung
  • Tagesausflug Ausflug an die Blumen- und Alabasterküste
  • Geführte Besichtigung der Destillerie „Palais Bénédictine“
  • Freie Besichtigung des Museums
  • Tagesausflug „Ländliche Idylle“ mit Lisieux
  • Besichtigung einer Käseherstellung inkl. Kostprobe
  • Besichtigung einer Calvados-Destillerie inkl. Kostprobe
  • Tagesausflug Landungsstrände und Bayeux
  • Besuch von Amiens
  • Örtliche Fremdenverkehrsabgabe
  • ALT & JUNG Reisebegleitung (ab 25 Pers.)
  • Reiseinformationen
  • Insolvenzschutz

Ihre Hoteluinterkunft:

Das 3* Hotel Caen Est Mondeville befindet sich im gleichnamigen Vorort von Caen. Durch seine günstige Lage ist es der ideale Ausgangspunkt das Kulturelle Erbe der Region, die schönen Landschaften entlang des Canal de Caen und die viele historische Stätten der Normandie zu entdecken. Das Hotel verfügt über 49 Nichtraucherzimmer, die mit Klimaanlage und Heizung ausgestattet sind, um Ihnen einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen. Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet und bieten ein Doppelbett, einen Schreibtisch, eine Tee-/Kaffeemaschine und einen Flachbildfernseher. WLAN steht Ihnen kostenlos zur Verfügung. Die Badezimmer sind gut ausgestattet und bieten Kosmetikartikel. Es sind auch rollstuhlgerechte Zimmer mit barrierefreien Bädern verfügbar. Genießen Sie eine leckere und abwechslungsreiche Küche in einer freundlichen Atmosphäre. Genießen Sie frisch zubereiteten Gerichte, von lokalen Spezialitäten bis hin zu internationalen Gerichten. In der hauseigenen Bar können Sie entspannen und eine große Auswahl an Getränken zu genießen. Wenn Sie lieber die Natur genießen möchten, ist die Terrasse perfekt. (www.caen-est-mondeville.campanile.com)

Einreisebedingungen

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

* Reisepass

* Vorläufiger Reisepass

* Personalausweis

* Vorläufiger Personalausweis (muss gültig sein)

* Kinderreisepass

Frankreich ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.

Impfempfehlungen

Für die Einreise nach Frankreich sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.

Als Reiseimpfungen werden für die Mittelmeerküste und Korsika Impfungen gegen Hepatitis A, für die Rheinebene und das Elsass Impfungen gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) empfohlen.

Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich Ihren Hausarzt.

Strom

In Frankreich werden die Steckdosen Typ E verwendet. Die Netzspannung beträgt 230 V bei einer Frequenz von 50 Hz.

Wenn Sie in Deutschland wohnen, brauchen Sie keinen Reisestecker-Adapter in Frankreich.

Sprache

In Frankreich werden je nach Region verschiedene, zum Teil lange regional verwurzelte Sprachen gesprochen. Französisch ist jedoch die einzige Amtssprache in der Republik.

Währung

In Frankreich sowie in den anderen 19 Europäischen Ländern gilt seit der Einführung 2002 der Euro, es ist somit die offizielle Währung in Frankreich und hat den Franc abgelöst.

Trinkgeld

Ein großes Missverständnis und in vielen Reiseführern wiederholter Fehler ist, dass man in Frankreich automatisch zehn Prozent der Rechnungssumme als Trinkgeld geben würde. Dies entspricht nicht dem Verhalten der Einheimischen. Franzosen geben meist ein paar Euro bei einem Essen im Restaurant und rund 50 Cent, wenn nur ein Getränk zu sich genommen wurde. War der Service jedoch nicht zufriedenstellend, ist es durchaus üblich, gar kein Trinkgeld zu hinterlassen.

Eine weitere Besonderheit beim Trinkgeld besteht darin, dass man zunächst nur die exakte Rechnungssumme begleicht und das Trinkgeld anschließend auf dem Tisch liegen lässt. Es ist nicht üblich, dem Servicepersonal - wie im deutschsprachigen Raum - eine aufgerundete Summe zu nennen.

Zeitzone

Es gibt keinen Zeitunterschied zwischen Deutschland und Frankreich

ALT & JUNG Gesellschaft für Freizeitgestaltung mbH

Anschrift:

ALT & JUNG Gesellschaft für Freizeitgestaltung mbH

Gumbertstr. 93

40229 Düsseldorf

Tel: 0211-500 800 0

e-Mail: buero@altundjung.info

Termine | Preise | Onlinebuchung

Normandie
Campanile Caen Est

5 Tage
1 möglicher Termin
ab 965,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
30.04. - 04.05.2025
5 Tage
im Doppelzimmer ab, Halbpension
Belegung: 2 Personen
965,00 €
30.04. - 04.05.2025
5 Tage
im Einzelzimmer ab, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.215,00 €
Unsere Empfehlungen