Suchen Sie sich Ihre Traumreise in über 100 Angeboten
0 Merkliste
Angebot merken

  • Spanien » Festland » Andalusien

Wanderreise Andalusien

und an der Costa del Sol

  • Flugreisen (ZB)
  • Aktivreisen
  • Flug mit Eurowings nach/Von Malaga ab/bis Düsseldorf
  • 1 Gepäckstück bis 23 KG
  • 1 Handgepäckstück a 8 KG
  • Flugsteuern und Gebühren
  • 7 Übernachtungen im 4* Strandhotel Best Siroco
  • 7 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen im Hotel
  • Transfers und Rundfahrten im klimatisierten Reisebus
  • Deutschsprachiger, örtlicher Reiseleiter
  • Wanderungen lauf Programm
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Eintritt Wolfspark
  • Eintritt “Caminito del Rey”
  • Eintritt Stierkampfarena
  • Besuch Alhambra
  • Reiseinformationen
  • Insolvenzschutz

Termine | Preise | Onlinebuchung

Diese Reise ist zur Zeit nicht online buchbar.
Bitte senden Sie uns stattdessen ein Anfrage, oder nutzen Sie telefonisch unseren Kundenservice: Tel: 0211 – 500 800 0

Wanderreise Andalusien

und an der Costa del Sol

  • Spanien » Festland » Andalusien

  • Flugreisen (ZB)
  • Aktivreisen

Genießen Sie einen einmaligen Wanderurlaub an der Costa del Sol mit Wanderungen durch einen Wolfspark, auf königlichen Pfaden, durch die Schlucht des Tajo in Ronda und zur Alhambra in Granada.

1. Tag: Anreise an die Costa del Sol

Flug mit Eurowings von Düsseldorf nach Málaga. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel an der Costa del Sol. Begrüßung-Cocktail am Abend und erstes gemeinsames Abendessen. (A)

2. Tag: Ausflug nach Granada. Wanderung zur Alhambra:

Heute erleben wir eine unvergleichliche Reise durch die andalusische Botanik. Die häufig noch von Schnee bedeckten Gipfel der Sierra Nevada bilden eine grossartige Kulisse, wenn wir von der Quelle vor den Toren der altehrwürdigen Maurenstadt entlang der ursprünglichen maurischen Wasserleitung direkt zur berühmten Alhambra wandern. Der einstige Maurensitz spiegelt eine aufschlussreiche Geschichte und eine weltweit wohl einmalige Architektur wider. (F/A)

(Gehzeit: 4 - 5 Std., + 100 m, - 400 m).

3. Tag: Wanderung auf königlichen Pfaden in El Chorro**:

Anfang des 20. Jahrhunderts als wichtiger Transportweg für den Eisenbahnbau genutzt, dann aber zunehmend dem Verfall überlassen, erstrahlt der „Caminito del Rey“ nach einer umfassenden Restaurierung wieder in altem Glanz. Im Stauseegebiet des Guadalhorce wandern Sie hinauf durch die einzigartige Schönheit der andalusischen Bergwelt. Vom Naturpark von Ardales geht es bis in das liebliche Tal der Gigantenschlucht, dem einstigen königlichen Jagdrevier. Weiter geht es nach El Chorro. Auf unserem Streifzug über den Königspfad durchqueren wir die Bartgeierschlucht in schwindelerregender Höhe, wo wir spektakuläre Ausblicke genießen. (F/A)

(Gehzeit: 4 - 5 Std., +/- 140 m - **nur für schwindelfreie Personen geeignet).

4. Tag: Ausflug nach Marbella und Puerto Banús.

Marbella ist eine Küstenstadt an der südspanischen Costa del Sol in der Region Andalusien. Vor den Bergen der Sierra Blanca reihen sich auf einer Länge von 27 km am Mittelmeer Sandstrände, Villen, Hotels und Golfplätze aneinander. Westlich des Stadtzentrums von Marbella führt die Goldene Meile, ein Gebiet mit renommierten Nachtclubs und exklusiven Anwesen, zum Yachthafen Puerto Banús, wo vor noblen Boutiquen und Bars Luxusyachten vor Anker liegen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. (F/A)

5. Tag: Wanderung Karstfelsen mit Wölfen in Antequera:

Tour durch den Wolfspark von Antequera auf Tuchfühlung mit den hier lebenden faszinierenden Raubtieren. Im Anschluss erkunden wir das Naturschutzgebiet Torcal, welches mit seinen bizarren Kalkstein-Felsformationen schon einigen Filmen als Kulisse diente. Einer Märchenlandschaft gleich stehen die von den Elementen geformten Felsformationen. Die Rundwanderung durch diese steingewordene Kulisse beflügelt unsere Fantasie. Seltene Orchideenarten und die heimische Tierwelt hat sich diese Steinwelt erobert. (F/A)

(Gehzeit: 3 Std., +/- 250 m).

6. Tag: Ronda - einer der interessantesten Städte Andalusiens

Fahrt nach Ronda, wo wir eine Rundwanderung in der tief zerklüfteten Schlucht El Tajo unternehmen. Anschließend besichtigen wir die sehenswerte Altstadt mit einer der traditionsreichsten Stierkampfarenen Spaniens und der bekannten Brücke Puente Nuevo. (F/A)

(Gehzeit: 2 - 3 Std., +/- 200 m)

7. Tag: Urlaub an der Costa del Sol

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie an der Costa del Sol und verbringen Sie einen Tag am Strand. (F/A)

8. Tag: Rückreise nach Düsseldorf

Frühstück im Hotel, ehe im weiteren Tagesverlauf der Bustransfer zum Flughafen von Málaga und der sich anschließende Rückflug mit Eurowings nach Düsseldorf erfolgen. (F)

Inkludierte Leistungen:

  • Flug mit Eurowings nach/Von Malaga ab/bis Düsseldorf
  • 1 Gepäckstück bis 23 KG
  • 1 Handgepäckstück a 8 KG
  • Flugsteuern und Gebühren
  • 7 Übernachtungen im 4* Strandhotel Best Siroco
  • 7 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 7 x Abendessen im Hotel
  • Transfers und Rundfahrten im klimatisierten Reisebus
  • Deutschsprachiger, örtlicher Reiseleiter
  • Wanderungen lauf Programm
  • Eintrittsgelder laut Programm
  • Eintritt Wolfspark
  • Eintritt “Caminito del Rey”
  • Eintritt Stierkampfarena
  • Besuch Alhambra
  • Reiseinformationen
  • Insolvenzschutz

Best Hotel Siroco (4*)

Das 4* Hotel Best Siroco liegt, umgeben von Gärten, nur 250 m vom Strand und 10 Gehminuten vom Yachthafen von Torre Bermeja entfernt. in Benalmadena Costa. Die klimatisierten Zimmer stellen Rauchmelder, Kühlschrank, Kaffee- & Teezubereitung und Satelliten-TV zur Verfügung. Alle Zimmer verfügen über ein privates Bad mit Hausschuhen und Haartrockner. Das Hotel selber verfügt über ein Restaurant mit Büfetts und„offener Küche“ beim Frühstück und Abendessen. Anschließend können Sie bei einem Drink in der Bar auf der Terrasse entspannen, wo Sie ebenfalls kostenfreies WLAN nutzen können. Zur weiteren Ausstattung zählen Schwimmbad, ein Fitnesscenter und gegen Aufpreis ein Türkisches Bad und eine Sauna.

Einreisebedingungen

Die Einreise nach Spanien ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

* Reisepass

* Vorläufiger Reisepass

* Personalausweis

* Vorläufiger Personalausweis (muss gültig sein)

* Kinderreisepass

Anmerkungen/Mindestrestgültigkeit:

Spanien ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.

Impfempfehlungen

Für die Einreise nach Spanien sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

Als Reiseimpfung ist eine Hepatitis A-Impfung empfohlen.

Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.
Bitte sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrem Hausarzt.

Strom

In Spanien werden die Steckdosen Typ F verwendet.

Die Netzspannung beträgt 230 V bei einer Frequenz von 50 Hz.

Sie brauchen keinen Reisestecker-Adapter in Spanien, wenn Sie in Deutschland wohnen.

Sprache

Es gibt verschiedene Sprachen in Spanien, da die Bevölkerung Spaniens keine kulturelle und daher auch keine sprachliche Einheit bildet. Die kastilische Sprache, gemeinhin als „spanische Sprache“ oder einfach „Spanisch“ bezeichnet, ist Amtssprache im gesamten Staatsgebiet.

Währung

In 16 Staaten der Europäischen Währungsunion, darunter Spanien und Deutschland, gilt der Euro als Währung und hat damit die nationalen Währungen als Zahlungsmittel verdrängt.

So richtig an den Euro gewöhnen will man sich in Spanien aber immer noch nicht, wie im Nachbarland Frankreich ist es durchaus üblich, ergänzend zu den Europreisangaben auch noch die Ware in Pesetas auszuzeichnen, dabei kann es sogar vorkommen, dass die Preisangabe in der alten Währung deutlich auffälliger gehalten ist. Dies ist nicht nur in Supermärkten und Printwerbung gängige Praxis, auch bei TV-Spots wird immer wieder auf den Preis in Pesetas hingewiesen. Ein Grund könnte der offizielle Umtauschkurs sein. Ließ sich mit einem Kurs von 1,95583 Deutsche Mark zu Euro noch recht einfach rechnen, entfielen auf einen Euro in Spanien 166,386 Peseten.

Trinkgeld

Trinkgeld ist auch in Spanien üblich. Die Kellner in den Restaurants und Bars verdienen wenig und freuen sich über einen kleinen Obolus. Die Höhe der Propina ist ähnlich wie bei uns.

Lassen Sie vor dem Hinausgehen einfach ein paar Euros auf dem kleinen Teller, auf dem das Wechselgeld vorher liegt.

Beim Taxifahren ist aufrunden erlaubt, wird aber nicht erwartet.

Generell gilt:
Guter Service darf belohnt werden, aber Trinkgeld in Spanien ist keine Pflicht.

Zeitzone

Es gibt keinen Zeitunterschied zwischen Düsseldorf und dem spanischen Festland

Unsere Empfehlungen