0211 - 500 800 0 Montag - Freitag von 09.00 -18.00 Uhr

Reisefinder

 

Unser Katalog

gleich online blättern

Blätterkatalog

Immer gut Informiert

Mit unserem Newsletter

Newsletter

Wenn die Wüste erwacht - "grünes Namibia" - 13 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 2399 € pro Person

Eine Namibia-Reise ausführlich & authentisch
13 Tage – Deutsch geführt – max. 12 Teilnehmer – inkl. Flug

Zahlreiche Begegnungen mit der artenreichen Tierwelt Namibias sind nur ein Teil der Höhepunkte, welche Sie bei dieser Reise ins südliche Afrika erwarten.
Große Herden von Zebras und Gnus, Giraffen und Löwenfamilien, welche im Schatten dösen, bieten einzigartige Fotomotive.
Das intensive Erleben von Natur und Kultur ist Fokus dieser Reise, bei der Sie immer wieder Gelegenheit erhalten mit dem Großwild im Etosha Nationalpark auf Tuchfühlung zu gehen und von einem Ranger in die Kunst des Spurenlesens eingeführt werden.
Einmalig gestaltet sich der Aufenthalt im Okambara Privat-Wildschutzgebiet. Besonders sind hier die abgeschiedene Lage und Exklusivität Ihrer Lodge sowie eine Pirsch zu Fuß.
Bei einer Wanderung mit den San kommen Sie mit der ältesten Volksgruppe Namibias in Kontakt. Sie logieren in typischen Gästefarmen und schönen Lodges, die durch ihr ursprüngliches Flair und ihre schmackhafte Küche die Besonderheit dieser Reise unterstreichen.

  • Safaris in Etosha und Okambara: Sie übernachten zwei Tage im Etosha-Nationalpark, während Sie fast die Hälfte des 22.000 Quadratkilometer großen Naturschutzgebietes durchqueren. Weitere Nächte verbringen Sie im romantischen, privaten Busch-Camp des Okambara-Wildschutzgebiets mit geführter Wanderung und Pirschfahrten im Geländewagen.
     
  • Namib-Wüste mit Sossusvlei: Herrliche Exkursionen in unterschiedlichen Bereichen der ältesten Wüste der Welt, einschließlich schroffer Kiesebenen, imposanter Gebirgszüge und den ewig wandernden, orange leuchtenden Dünen der Dünen-Namib einschließlich Sossusvlei.
     
  • Völker Namibias: In den Städten Windhoek, Okahandja und Swakopmund begegnen Sie der gesamten Vielfalt der namibischen Völker. Bei einer Wanderung mit den San im Erongo-Gebirge werden Sie mit der Lebensart des vermutlich noch ältesten, lebenden Volksstammes unserer Erde vertraut.
     

1. Tag: Nonstopflug nach Windhoek
Bahn- oder individuelle Anreise zum Flughafen Frankfurt. Am Abend nonstop mit Air Namibia nach Windhoek.

2. Tag: Windhoek, Hauptstadt Namibias
Ankunft in Namibia und Begrüßung durch Ihre deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung. Fahrt nach Windhoek, dem ehemaligen „Deutsch-Südwest-Afrika“, wo Sie eine kleine Erkundungstour entlang der Independence-Avenue, die mit einer architektonischen Mischung zwischen Kolonialarchitektur und moderner, aufstrebender Gebäude aufwartet, unternehmen. Sie sehen die Christuskirche ebenso wie das koloniale Verwaltungsgebäude Tintenpalast, in dem sich heute der Sitz des namibischen Parlaments befindet. Im Anschluss an die Fahrt bleibt Zeit für einen ersten Einkaufsbummel. Am Nachmittag geht es in das nördlich gelegene Städtchen Okahandja, wo Sie dem größten Handwerkermarkt des Landes einen Besuch abstatten. Später Abendessen. Okahandja Country Hotel♦♦♦ (A)

3. Tag: Durch namibisches Viehzuchtgebiet
Fahrt durch die mit Schirmakazien bestandenen Steppenlandschaften Richtung Norden, wo in der Ferne das Bergmassiv des Waterbergplateaus in die Höhe ragt. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Namutoni, ein ehemaliges Fort am Rande der Etosha-Salzpfanne. Im Anschluss unternehmen Sie eine Pirschfahrt durch den östlichen Teil des 22.000 Quadratkilometer großen Etosha-Parks. Ab jetzt heißt es „Konzentration und Augen auf“ – jede Biegung, jedes Wasserloch hält neue Überraschungen parat! Friedlich grasende Springböcke, Herden von Gnus und Zebras sind nur ein kleiner Teil der faszinierenden Tierwelt Afrikas. Mit ein wenig Glück begegnen Ihnen auch Elefanten, Löwen oder sogar Geparde. Abends kehren Sie zurück zu Ihrer Unterkunft, wo Sie vom Turm des Forts über die Savanne auf die untergehende Sonne am Horizont blicken! Abendessen. Namutoni Camp♦♦♦ (F/A)

4. Tag: Auf Pirsch im Etosha Nationalpark
Das Abenteuer Pirschfahrt durch den Etosha Nationalpark geht weiter! Einen ganzen Tag lang sind Sie unterwegs, immer in Richtung Westen. Rechts von Ihnen erstreckt sich die 69 Quadratkilometer große, eigentliche Etoshapfanne. Zu den Wasserlöchern am Rande der Pfanne strömen unzählige Tiere mit ihren Jungen, um ihren Durst zu stillen, was faszinierende Begegnungen mit verschiednen Tierarten zulässt. In der Namibia Reisezeit am Anfang des Jahres bringen viele Tiere ihren Nachwuchs zur Welt. Ein besonderer Höhepunkt Ihrer Reise ist der heutige Abend am Wasserloch von Okaukuejo. Es wird bei Anbruch der Dunkelheit beleuchtet und rege, auch von Nashörnern, besucht! Okaukuejo Camp♦♦♦♢ (F)

5. Tag: Von Etosha zum Brandberg
Nach einem frühen Frühstück verlassen Sie im Zuge einer letzten Pirschfahrt den Etosha Park über das Anderson Gate. Nach etwa zweieinhalb Stunden Fahrt auf ausgebauter Asphaltstraße geht es in das weite Ugab Tal mit seinen Erosionsgebilden wie aus einem Western. Beeindruckend präsentiert sich auch die 35 Meter in die Höhe ragende Vingerklip. Während Sie das Damaraland passieren, eröffnen sich Ihnen immer wieder grandiose Ausblicke auf die Landschaften Namibias. Inmitten der sprichwörtlichen Weite des Landes ragen einzelne Inselberge und der Brandberg mit dem höchsten Gipfel Namibias empor. Gegen Abend erreichen Sie Ihr heimeliges Gästehaus inmitten des Dorfes Uis. Hier haben Ihre Gastgeber ein „Braai-Dinner“, afrikanisches Grillen unter Sternenhimmel, vorbereitet. The White Lady Guesthouse♦♦♦ (F/A)

6. Tag: Wanderung mit den San
Südwärts reisen Sie auf landschaftlich spannender Strecke, die immer wieder zu Foto-Stopps verführt, ins Erongo Gebirge. Hier laden Sie die Buschmänner (San) zu einer kleinen Wanderung ein. Erfahren Sie, wie man Fallen stellt, Fährten liest, Feuer macht, mit dem Bogen schießt, und welche besonderen Heil-, Gift- und essbare Pflanzen es in der Region gibt. Während Sie durch die wunderbare Granitlandschaft laufen, können Sie außerdem Felsmalereien, wie z.B. den Bienenschwarm, das Boot oder die Korbträger bewundern. Ein Fels mit schöner Aussicht bietet sich zudem zum Picknick an. Weiter geht die Fahrt durch Teile der Namibwüste nach Swakopmund, ein schönes Küstenstädtchen am Atlantik. Der Rest des Tages steht Ihnen für einen Bummel durch den Ort zur freien Verfügung. Erkunden Sie die Innenstadt mit Ihren prachtvollen Kolonialgebäuden im wilhelminischen Stil, u. a. das Woermannhaus, das Hohenzollernhaus und das alte Amtsgericht. Hotel A La Mer♦♦♦♢ (F)

7. Tag: In die Namibwüste
Vormittags haben Sie noch einmal Gelegenheit zu einem kurzen Bummel durch Swakopmund. Fahrt entlang der Atlantikküste über Walvis Bay landeinwärts in die Namibwüste. Südlich des Kuiseb-Flusses wechselt die Landschaft langsam von schroffen Ebenen und imposanten Gebirgen zu einer eindrucksvollen, sandigen Wüstenlandschaft. Einkehr in Ihre Unterkunft im Herzen der Namibwüste. Es handelt sich um eine typisch namibische Gästefarm. Bei Einbruch der Dämmerung unternehmen Sie eine kleine Wanderung zu einem Aussichtspunkt, wo Sie mit einem Sundowner den Sonnenuntergang vor dem Abendessen genießen können. Weltevrede Guestfarm♦♦♦ (F/A)

8. Tag: Zu den höchsten Dünen der Welt
Noch vor Sonnenaufgang nehmen Sie Kurs auf den Nationalpark mit den höchsten Dünen der Welt. Die letzte Strecke zum weltbekannten Sossusvlei, einer Lehmsenke zwischen den Dünen, fahren Sie im Allrad-Fahrzeug. Ein endloses Sandmeer und das herrliche Farbspiel von Licht und Schatten belohnen für den Aufstieg auf eine der mächtigen Dünen. Neben dem Sossusvlei verdient auch das sogenannte Deadvlei einen Besuch: Auf dieser vom Namibsand umgebenen, weiß glänzenden Lehmpfanne stehen die Skelette teils 500 Jahre alter Akazien. Sie blieben zurück und vertrockneten, nachdem der Fluss Tsauchab seinen Flusslauf änderte. An der einstigen Wucht dieses Flusses lässt auch der bis 40 Meter tiefe Sesriem-Canyon keinen Zweifel, durch den Sie anschließend spazieren. Abendessen. Weltevrede Guestfarm♦♦♦ (F/A)

9. Tag: Ein Unikat inmitten der Wüste
Umgeben von steinigen Berghängen entspringt inmitten eines weiten Tals das kristallklare Wasser mehrerer Quellen. Diese ermöglichen das Undenkbare: einen Weinberg in der Wüste. Etwa 3.000 Flaschen kostbaren Shiraz und Shiraz Merlot werden hier jährlich produziert. Genießen Sie eine geführte Wanderung über das leuchtend grüne Weingut und überzeugen Sie sich vom edlen Tropfen bei einer Weinprobe mit Käseplatte. Am frühen Nachmittag erreichen Sie die Hügel des gewaltigen Hochplateaus, welches sich von Nord nach Süd über halb Namibia erstreckt. Vor Ihnen eröffnen sich imposante Gebirgslandschaften mit Faltgebirgen, übersät von Felsen und kleineren Steinen. Oberhalb des Gamsberg Pass erreichen Sie Ihre heutige Unterkunft, die Hakos Gästefarm. Aufgrund ihrer herausragenden Lage auf dem Gipfel des Passes bietet Hakos nicht nur wunderschöne Ausblicke über die Landschaft, sondern auch nachts einen von einfallendem Licht ungetrübten Blick in den Nachthimmel. Einführung in den südlichen Kosmos unter fachkundiger Leitung mit Teleskop und Laserpointer. Abendessen. Hakos Guestfarm♦♦♦(F/A)

10. Tag: Okambara Wildschutzgebiet
Heute geht es in den westlichen Teil Namibias in das private Okambara Wildschutzgebiet, wo eine Kaffeetafel für Sie bereit steht. Nach Ankunft bei der Hauptlodge wird zuerst gemütlich Kaffee und Kuchen serviert. Die ersten Tiere sehen Sie bei einer Raubtierfütterung, bevor es im Geländewagen in Ihr abgelegenes Privatcamp geht. Mit etwas Glück sichten Sie unterwegs Antilopen, Zebras, Giraffen oder sogar Elefanten und Nashörner! Sie beziehen Ihre schönen Bungalows und dann geht es zur Dämmerung noch einmal los zu einer spannenden Nachtpirschfahrt. Unterm Sternenhimmel Namibias erwachen die nachtaktiven Tiere und so manch ein tagscheuer Buschbewohner wagt sich aus seinem Versteck. Abendessen.
Okambara Bush Camp♦♦♦ (F/A)

11.Tag: Fußpirsch der Extraklasse
Nach Ihrer Nacht in der namibischen Wildnis schnüren Sie heute bereits früh morgens Ihre Wanderschuhe. Mit einem kundigen Ranger geht es zu Fuß auf die Pirsch! Die zahlreichen Tierspuren verraten die verschiedensten Geschichten – war das Tier männlich oder weiblich, alt oder jung? Aufgepasst – damit die Begegnung Auge in Auge mit einer ausgewachsenen Oryx Antilope in bester Erinnerung bleibt, ist das Wort Ihres Guides Gesetz! In der Mittagshitze entspannen Sie im Camp. Nachmittags geht es auf eine Pirschfahrt im Geländewagen zu einem kleinen Gebirge. Bevor es zurück zur Lodge geht, genießen Sie hier einen Sundowner auf einer Anhöhe mit einmaliger Aussicht. Abendessen.
Okambara Bush Camp♦♦♦ (F/M/A)

12.Tag: Abschied von Namibia
Einer weiteren Pirschfahrt am Vormittag und einem leichten Mittagessen schließt sich die Fahrt zum Flughafen nach Windhoek an. Ihre Tour in der ungewöhnlichen aber unglaublich spannenden Namibia Reisezeit geht mit dem abendlichen Heimflug nach Frankfurt mit Air Namibia zu Ende. (F/M)

13. Tag: Ankunft in Deutschland
Morgens Ankunft in Frankfurt und individuelle Heimreise.

  • Linienflug (Economy) mit Air Namibia ab Frankfurt nach Windhoek und zurück.
    Falls Flüge mit Air Namibia nicht verfügbar sind, werden diese mit einer anderen IATA Airline reserviert.
  • Flughafensteuern und Gebühren von derzeit 385 € p. P. enthalten
  • 23 KG Freigepäck pro Person - keine Hartschalenkoffer
  • 10 Übernachtungen in den angeführten bzw. gleichwertigen Unterkünften im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC
  • 10 x  Frühstück,
  • 8 x Abendessen,
  • 2 x Mittagessen,
  • 1 x Kaffee und Kuchen
  • Durchgehende, deutschsprachige, landeskundige Reiseleitung vom 2. – 12. Tag
  • Geländewagen-Transfer Sossusvlei,
  • Safaris im Kleinbus im Etosha Nationalpark
  • Spaziergang mit den San, Weinfarmbesichtigung mit Weinprobe bei Neuras,
  • geführte Sternenführung mit Teleskop bei der Sternwarte von der Hakos Gästefarm,
  • Raubtierfütterung
  • 2 Geländewagenfahrten und Pirsch zu Fuß im Okambara Privatwildschutzgebiet
  • Fahrten im landestypischen, klimatisierten Kleinbus
  • Alle Nationalpark-Eintrittsgebühren und Eintrittsgelder laut Reiseverlauf
  • Ausführliche Reiseunterlagen und ein Reiseführer Namibia pro Zimmer
  • Reisepreissicherungsschein
     

Veranstalter: TARUK Reisen

Mindestteilnehmer pro Termin: 5 Personen
Maximale Teilnehmerzahl pro Termin: 12 Personen

Reisepreis pro Person

  • Pro Person im Einzelzimmer
    2609 €
  • Pro Person im Doppelzimmer
    2399 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Rail & Fly
    69 €
  • Deutsche Staatsangehörige benötigen für touristische Aufenthalte einen Reisepass, der mindestens 6 Monate über die Reise hinaus gültig ist und mindestens 2 freie Seiten hat.
    Bei Einreise wird eine gebührenfreie Besuchsgenehmigung für maximal 90 Tage erteilt. Kontrollieren Sie bitte sofort, ob ausreichend viele Tage genehmigt wurden!
     
  • Die Einreisebestimmungen gelten für deutsche Staatsbürger, für andere Nationalitäten existieren unter Umständen abweichende Bestimmungen.
    Bitte setzen Sie sich bei Fragen mit uns in Verbindung oder erkundigen sich beim jeweiligen Konsulat.
  • Minderjährige müssen eine internationale Geburtsurkunde sowie eine Einverständniserklärung beider Sorgeberechtigter vorweisen.
  • Für Namibia Reisen sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. In einigen Landesteilen (Nordnamibia, Etosha, Caprivi) besteht ein Malariarisiko. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Hausarzt oder einem Tropeninstitut vor Ihrer Namibia Reise, ob eine Malariaprophylaxe für Sie sinnvoll ist.
     
  • In jedem Fall sollten Sie auf Namibia Rundreise angepasste (lange, helle) Kleidung tragen und Insektenschutzmittel verwenden.
     
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk