Suchen Sie sich Ihre Traumreise in über 100 Angeboten
0 Merkliste
Angebot merken

  • Frankreich » Burgund

Kulinarische Entdeckungsreise durch das Burgund

29.08. - 03.09.2021 (6 Tage)
  • Busreisen
  • Busreise ab Düsseldorf, Wuppertal o. Krefeld
  • 5 x Übernachtung in gehobenen Mittelklassehotels
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 1 x Mittagessen in einer Ferme Auberge (3-Gang-Menü inkl. 1/4 l Wein, Kaffee)
  • 5 x Abendessen (3-Gang-Menü) im Hotel oder hotelnahen Restaurant
  • Welcome Drink
  • Ganztägige Reiseleitung für den Ausflug Flavigny sur Ozerain und Abtei Fontenay
  • Besichtigung einer Anisbonbonfabrikation
  • Besichtigung eines Weingutes inkl. Verkostung
  • 2-stündige Stadtführung durch Dijon
  • Verkostung in einer Biscuterie
  • Ganztägige Reiseleitung für den Ausflug „Route du Cassis“
  • Besichtigung Cassissium inkl. Verkostung
  • Besichtigung L'Imaginarium inkl. Eintritt und Verkostung
  • Besichtigung einer Senfherstellung
  • Ganztägige Reiseleitung für den Ausflug „Südburgund“
  • Besichtigung Schokoladenfabrikation inkl. Eintritt und Verkostung
  • Besichtigung Weinmuseum inkl. Eintritt und Weinverkostung
  • ALT & JUNG Reisebegleitung (ab 25 Pers.)
  • Reiseinformationen
  • Insolvenzschutz
  • Örtliche Fremdenverkehrsabgabe
  • TAXI-Haustürservice
ab 1.185,00 € 6 Tage Pro Person im Doppelzimmer  p.P.

Termine | Preise | Onlinebuchung

Burgund
Rundreise Burgund

6 Tage
1 möglicher Termin
ab 1.185,00 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
29.08. - 03.09.2021
6 Tage
Pro Person im Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
1.185,00 €
29.08. - 03.09.2021
6 Tage
Unterkunft im Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
1.470,00 €

Kulinarische Entdeckungsreise durch das Burgund

  • Frankreich » Burgund

  • Busreisen

Burgund gehört zu den großen Kulturlandschaften Europas. In idyllischer Umgebung versammeln sich hier prächtige Renaissanceschlösser und mittelalterliche Sakralbauten mit den Lagen großer Weine und zahlreichen Erlebniswelten. Diese Reise ist ein Genuss für Geist und Gaumen, denn neben dem Besuch berühmter Bauwerke reisen Sie von einer kulinarischen Kostprobe zur nächsten.

1. Tag: Anreise nach Dijon

Bei Ankunft im Hotel werden Sie zur Begrüßung mit einem typischen burgundischen Aperitif empfangen. Abendessen und Übernachtung in Dijon.

2. Tag: Süße Verführung, Mittagstisch und Wein in mittelalterlicher Kulisse inkl. Abtei Fontenay

Durch eine sanfte Hügellandschaft fahren Sie nach Flavigny-sur-Ozerain. In der malerischen mittelalterlichen Kulisse des Ortes wurde der Film Chocolat gedreht. Hier befinden Sie sich gleichzeitig im Land der Anisbonbons. Von Montag bis Freitag können Sie einen Blick auf die Entstehung der erbsengroßen Süßigkeiten in einer alten Abtei werfen. Im Anschluss werden Sie in einer Ferme Auberge zu einer rustikalen Mittagsrast erwartet. Eine gute Grundlage für die nachfolgende Weingutführung inkl. Weinprobe. Am Nachmittag erreichen Sie die Abtei von Fontenay, Weltkulturerbe der UNESCO. Tauchen Sie ein in die Geschichte und das Leben der Zisterzienser. Rückfahrt, Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Die Herzogstadt Dijon, Biscuterie-Besuch und Zeit für Ihren individuellen Bummel

Dijon, die Kunsthauptstadt des Burgunds, bezaubert mit ihren prachtvollen Bürgerhäusern. Bei einer geführten Stadtbesichtigung sehen Sie die schönsten Plätze. Seit mehr als einem halben Jahrtausend beherbergt Dijon die Kunst der Gewürz- und Lebkuchenherstellung. Bei dem Besuch einer Biscuiterie genießen Sie in der hauseigenen Teestube eine kleine Verkostung, begleitet von Erläuterungen zur Herstellung der unterschiedlichen Produkte wie Lebkuchen, Gebäck, Marmelade und anderen Süßwaren. Der Nachmittag steht Ihnen für Ihren individuellen Bummel zur freien Verfügung. Vielleicht ist in Ihrem Reisegepäck noch Platz für ein Glas des berühmten Dijon-Senfs? Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Auf der "Straße der schwarzen Johannisbeeren"

Die "Straße der schwarzen Johannisbeeren" (Route du Cassis) lädt Sie zu einer Erkundungsfahrt auf den Spuren dieser aromatischen Frucht ein. Die Crème de Cassis ist zugleich Geschichte einer ganzen Region. Am Vormittag Besuch des Cassissium in Nuits-Saint-Georges. Dieses interaktive Museum führt die Besucher in die Welt der schwarzen Johannisbeere. Am Ende der Besichtigung gibt es eine Führung durch die Likörfabrik Védrenne mit Verkostung der Cassisliköre und anderer ProdukteVon hier geht es weiter nach Nuits-Saint-Georges, zum Besuch des "L'Imaginarium". Sie erleben ein einzigartiges sensorisches Abenteuer in der prickelnden Welt der "Bläschen". Zum Abschluss des Tages lernen Sie bei einer Besichtigung der Moutarderie Fallot die Herstellung des berühmten Senf kennen. Weiterfahrt nach Mâcon, Abendessen und Übernachtung.

5. Tag: Abtei von Cluny, Schokoladenverkostung und die Kunst des Weinanbaus

Vor der Errichtung des Petersdomes in Rom galt die Abtei von Cluny als das größte Gotteshaus der Christenheit. Am Vormittag besichtigen Sie die Überreste der Klosteranlage, deren überdimensionale Größe sich noch heute erahnen läßt. Weiterfahrt durch das Brionnais, nach La Clayette. Neben dem Besuch des dortigen Schlosses kommen Sie hier in den Genuss der süßen dunklen Versuchung. In der Schokoladenfabrikation von Monsieur Dufoux erhalten Sie einen Einblick in den Kakaoanbau und eine kleine Demonstration zur Verarbeitung mit anschließender Verkostung (im Juli und August montags geschlossen). Den Nachmittag verbringen Sie im Weinmuseum in Romanèche-Thorins, dessen Ausstellung über das Thema Weinbau in Frankreich einzigartig ist. Das ,,Hameau Duboeuf", das ,,Dörfchen des Weins" zeigt deutlich, dass Kultur und Vergnügen eng miteinander verbunden sind. Eine Weinprobe darf bei einer solchen Besichtigung natürlich nicht fehlen. Rückfahrt, Abendessen und Übernachtung.

6. Tag: Heimreise nach dem Frühstück

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an. Vielleicht möchten Sie aber zuvor noch die Stadt Mâcon besichtigen (fak.) und die Abreise aus dem schönen Burgund damit noch etwas hinauszögern.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Busreise ab Düsseldorf, Wuppertal o. Krefeld
  • 5 x Übernachtung in gehobenen Mittelklassehotels
  • 5 x Frühstücksbuffet
  • 1 x Mittagessen in einer Ferme Auberge (3-Gang-Menü inkl. 1/4 l Wein, Kaffee)
  • 5 x Abendessen (3-Gang-Menü) im Hotel oder hotelnahen Restaurant
  • Welcome Drink
  • Ganztägige Reiseleitung für den Ausflug Flavigny sur Ozerain und Abtei Fontenay
  • Besichtigung einer Anisbonbonfabrikation
  • Besichtigung eines Weingutes inkl. Verkostung
  • 2-stündige Stadtführung durch Dijon
  • Verkostung in einer Biscuterie
  • Ganztägige Reiseleitung für den Ausflug „Route du Cassis“
  • Besichtigung Cassissium inkl. Verkostung
  • Besichtigung L'Imaginarium inkl. Eintritt und Verkostung
  • Besichtigung einer Senfherstellung
  • Ganztägige Reiseleitung für den Ausflug „Südburgund“
  • Besichtigung Schokoladenfabrikation inkl. Eintritt und Verkostung
  • Besichtigung Weinmuseum inkl. Eintritt und Weinverkostung
  • ALT & JUNG Reisebegleitung (ab 25 Pers.)
  • Reiseinformationen
  • Insolvenzschutz
  • Örtliche Fremdenverkehrsabgabe
  • TAXI-Haustürservice

Einreisebedingungen

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

* Reisepass

* Vorläufiger Reisepass

* Personalausweis

* Vorläufiger Personalausweis (muss gültig sein)

* Kinderreisepass

Frankreich ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.

Impfempfehlungen

Für die Einreise nach Frankreich sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben.

Achten Sie darauf, dass sich bei Ihnen und Ihren Kindern die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts auf dem aktuellen Stand befinden.

Als Reiseimpfungen werden für die Mittelmeerküste und Korsika Impfungen gegen Hepatitis A, für die Rheinebene und das Elsass Impfungen gegen Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) empfohlen.

Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich Ihren Hausarzt.

Strom

In Frankreich werden die Steckdosen Typ E verwendet. Die Netzspannung beträgt 230 V bei einer Frequenz von 50 Hz.

Wenn Sie in Deutschland wohnen, brauchen Sie keinen Reisestecker-Adapter in Frankreich.

Sprache

In Frankreich werden je nach Region verschiedene, zum Teil lange regional verwurzelte Sprachen gesprochen. Französisch ist jedoch die einzige Amtssprache in der Republik.

Währung

In Frankreich sowie in den anderen 19 Europäischen Ländern gilt seit der Einführung 2002 der Euro, es ist somit die offizielle Währung in Frankreich und hat den Franc abgelöst.

Trinkgeld

Ein großes Missverständnis und in vielen Reiseführern wiederholter Fehler ist, dass man in Frankreich automatisch zehn Prozent der Rechnungssumme als Trinkgeld geben würde. Dies entspricht nicht dem Verhalten der Einheimischen. Franzosen geben meist ein paar Euro bei einem Essen im Restaurant und rund 50 Cent, wenn nur ein Getränk zu sich genommen wurde. War der Service jedoch nicht zufriedenstellend, ist es durchaus üblich, gar kein Trinkgeld zu hinterlassen.

Eine weitere Besonderheit beim Trinkgeld besteht darin, dass man zunächst nur die exakte Rechnungssumme begleicht und das Trinkgeld anschließend auf dem Tisch liegen lässt. Es ist nicht üblich, dem Servicepersonal - wie im deutschsprachigen Raum - eine aufgerundete Summe zu nennen.

Zeitzone

Es gibt keinen Zeitunterschied zwischen Deutschland und Frankreich

Unsere Empfehlungen