0211 - 500 800 0 Montag - Freitag von 09.00 -18.00 Uhr

Reisefinder

 

Unser Katalog

gleich online blättern

Blätterkatalog

Immer gut Informiert

Mit unserem Newsletter

Newsletter

Armenien - Jenseits des Ararat - 9 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
28.04.2018 - 06.05.2018
Preis:
ab 1580 € pro Person

Eine Rundreise durch das älteste christliche Land der Welt!

Armenien gilt mit seiner vielseitigen Geschichte als die Wiege der Christenheit. Eingebettet in herrliche Landschaften schlummern stille Klöster unter stahlblauem Himmel. Zwischen bunten Blumen verstecken sich von Meisterhand kunstvoll gestaltete Kreuze, die Wahrzeichen dieses uralten geheimnisvollen Landes und die armenischen Klöster zählen zu den schönsten der Welt. Kommen Sie mit uns lassen auch Sie sich von diesem Reiseziel – einem echten „Geheimtipp“ begeistern.

1. Tag: Anreise
Flug von Düsseldorf mit Austrian Airlines, via Wien, nach Jerewan

2. Tag: Jerewan – Etschmiatsin – Zvartnots – Jerewan
Am frühen Morgen Ankunft in Jerewan und Empfang durch die deutschsprachige Reiseleitung. Transfer zu Ihrem Hotel und Zimmerbezug. Später geführte Stadtrundfahrt durch Jerewan mit Platz der Republik, Kaskade und Abowjanstraße. Weiter geht es zum Matenadaran – dem Zentralarchiv für alte armenische Handschriften und Miniaturbilder. Mit mehr als 17.000 Manuskripten ist es die größte Sammlung der Welt und zählt zum UNESCO Weltdokumentenerbe. Fahrt nach Etschmiatsin, wo Sie von einem Pfarrer empfangen werden, der gerne Fragen über die armenische Religion und Kirche beantwortet. Besuch der Kirchen Gajane und St. Hripsime und Stopp bei den Ruinen der Palastkirche von Zvartnots. Fahrt zum Maran Weinkeller mit Weinprobe. Rückfahrt nach Jerewan. Abendessen in einem lokalen
Restaurant. (F, A)

3. Tag: Khor Virap – Noravank – Karahunj – Goris
Am Fuß des Ararats erhebt sich das Kloster Khor Virap. Die Klosteranlage aus dem 4.-17. Jh. Hat architektonisch, kulturell und historisch besondere Bedeutung für Armenien. Von hier haben Sie einen atemberaubenden Ausblick auf den biblischen Berg Ararat. In der engen Schlucht des Amaghu liegt wohl eines der schönsten armenischen Klöster, das Noravank Kloster. Mittagessen in einem Höhlenrestaurant, ehe Sie Karahunj (Stonehenge) besichtigen, ein altes „Observatorium“. Dabei handelt es sich um einen Steinkreis mit mehr als 200 Steinstelen, die einen Tempel im Zentrum umrahmten. (F, M, A)

4. Tag: Goris – Khndzoresk – Tatev – Goris
Eine traumhafte Sicht auf die von hohen Bergen eingerahmte Kleinstadt Goris öffnet sich vom Hochplateau. Bummel durch die Stadt mit frühzeitlicher Höhlenarchitektur. Spaziergang im Höhlendorf Khndzoresk. Sie haben die Möglichkeit mit der 5,75 km langen Seilbahn die Worotan-Schlucht zu überqueren oder Sie fahren mit Kleinbussen zur UNESCO-Weltkulturerbe Klosteranlage Tatev, die ein architektonisches Meisterwerk aus dem 10. Jh. ist. Unterwegs sehen Sie auch die Devils Bridge. (F, A)

5. Tag: Goris – Noradus – Dilijan
Fahrt über den Selim Pass mit grandiosen Ausblicken. Unterwegs stoppen Sie bei der kleinen Karawanserei Selim, eine wichtige Handelsroute auf der berühmten Seidenstraße. Weiterfahrt zum Sevan See, dem zweithöchsten Süßwassersee der Welt. Besuch des alten Friedhof Noraduz mit Kreuzsteinen aus dem Mittelalter.Ihr nächstes Ziel ist die Kurstadt Dilijan, von den Armeniern „armenische Schweiz’’ genannt. (F, A)

6. Tag: Dilijan – Haghpat – Dilijan
In Dilijan spazieren Sie durch eine echte Museumstraße mit gut erhaltenen Gebäuden aus dem 19. Jh. Auf die Molokanen, eine religiöse Minderheit in Armenien, treffen Sie im Dorf Lermontowo. Besuch der mächtigen Klosteranlage von Haghpat. (F, A)

7. Tag: Dilijan – Saghmosavank – Aschtarak – Jerewan
Erkundung der Kirche Amberd sowie der als „Festung des Eisernen Aschot“ bekannten Anlage auf 2.000 m Seehöhe. An der tiefen Schlucht von Aschtarak sehen Sie das mittelalterliche Kloster Saghmosavank. In Aschtarak, einer der ältesten Städte Armeniens, besichtigen Sie die kleine panarmenische Kirche Karmaravor. (F, A)

8. Tag: Jerewan – Geghard – Garni – Jerewan
Fahrt zum Klosterkomplex von Geghard. Nach einer Klosterführung Besuch des heidnischen Tempels Garni. In der Nähe des Tempels besichtigen Sie die Reste des königlichen, im romanischen Stil gebauten, Bades mit einzigartigem Mosaik und lauschen einem kurzen Vokalkonzert. Besuch einer armenischen Familie mit Mittagessen und Teilnahme an der Herstellung von Lawasch, dem traditionellen Fladenbrot im Tonir (Lehmofen) Anschließend Freizeit in Jerewan bis zum Abschiedsabendessen (F, M, A)

9. Tag: Abreise
Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug via Wien nach Düsseldorf, wo Sie während des Vormittages eintreffen werden.

  • Linienflug mit Austrian Airlines via Wien ab/bis Düsseldorf nach Jerewan
  • Flughafensteuern & Gebühren
  • Transfers und Rundreise im
  • klimatisierten Bus
  • Alle Eintrittsgelder gemäß Reiseverlauf
  • 8 Nächte in guten Mittelklassehotels
  • Sofortbezug der Zimmer bei Ankunft
  • 8 x Frühstück
  • 1 x Mittagessen im Höhlenrestaurant
  • 1 x Barbecue bei einer armen. Familie
  • 8 x Abendessen
  • Stadtrundfahrt in Jerewan
  • Ausflug nach Etschmiatsin
  • Weinprobe im Weinkeller Maran
  • Besuch der Zitadelle Erebuni
  • Besuch des Noravank Kloster
  • Besichtigung von Karahunj-Stonehenge
  • Ausflug zur Kleinstadt Goris
  • Besuch des Höhlendorfes Khndzoresk
  • Besuch der Klosteranlage Tatev
  • Möglichkeit der Seilbahnfahrt über die Worotan-Schlucht
  • Besuch des Klosters Haghpat
  • Ausflug zu einer religiösen Minderheit in Armenien im Dorf Lermontowo
  • Besichtigungen in Aschtarak
  • Vokalkonzert im Tempel von Garni
  • Besuch des Höhlenklosters in Geghard
  • Örtliche, deutschsprachige Reiseleitung
  • Reiseinformationen
  • Insolvenzschutz

 

Reisepreis pro Person

  • Pro Person im Einzelzimmer
    1800 €
  • Pro Person im Doppelzimmer
    1580 €

Abfahrtsorte

  • z.B. Düsseldorf - Flughafenstraße 120
    0 €
EU-Staatsangehörige können visumfrei nach Armenien einreisen und sich in Armenien bis zu 180 Tage pro Kalenderjahr aufhalten. Die Visafreiheit gilt für sämtliche Reisezwecke. Die Einreise muss unbedingt mit einem gültigen Reisepass erfolgen, die Vorlage eines Personalausweises ist nicht ausreichend.Der Reisepass müss fünf Monate über die Reise hinaus gültig sein.